Chasseral

Chasseral

Saint-Imier, Schüss, Bielersee und Val de Ruz: Der Chasseral sticht nicht nur als höchster Punkt im Berner Jura hervor, er liegt auch inmitten einer vielseitigen Region.

Wer den Chasseral besucht, wird wohl zwangsläufig zuerst auf dessen Wahrzeichen aufmerksam, die 120 Meter hohe Antenne der Telekommunikationsanlage. Über diesen Blickfang hinaus gibt es noch viel mehr zu entdecken, etwa das Naturschutzgebiet Comb Grède auf der einen Seite und das Hochplateau Tessenberg auf der anderen Seite. Einen besonderen Höhepunkt stellt die Bisonranch dar, die grosse und kleine Besucher in Begeisterung versetzt.

...

Die Natur als Event

Im Naturpark Chasseral steht die nachhaltige Entwicklung im Zentrum. Trotzdem finden Besucher hier Abwechslung pur. Die artenreiche Flora und Fauna will beobachtet werden, danach beweisen Métairies und andere kulinarische Anbieter die genussvollen Vorzüge der Region. Akustische Wonne verbreiten die musikalischen Wanderungen. Auf 387 Quadratkilometern kosten Besucher die landschaftliche Vielfalt mit Mooren, Wytweiden und Felsenformationen voll aus.

...

Viele Wege führen zum Chasseral

...